HintergrundNeutralHintergrundMobil

Reisebedingungen

Lesen Sie diese Bedingungen vor Anmeldung und Unterschrift durch!

 

Wir weisen darauf hin, dass die Reise- und Geschäftsbedingungen nur gültig sind, wenn die Basislager Sport Handels GmbH, Karlsruhe Veranstalter ist.

 

Das Rechtsverhältnis zwischen dem Reisenden und der Basislager GmbH regelt sich nach dem § 651 a-k BGB. Die Reisebedingungen füllen diese gesetzlichen Bestimmungen aus und ergänzen sie.

 

 

Anmeldung:

 

Sie bieten uns mit Ihrer schriftlichen Anmeldung den Abschluss eines Reisevertrages an. Die Anmeldung erfolgt auch für alle auf dem Anmeldeformular aufgeführten Personen, für deren Vertragsverpflichtung der/die Anmelder/in wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht. Der Reisevertrag kommt durch Annahme in Form unserer schriftlichen Bestätigung/ Rechnung zustande.

 

 

Rücktritt:

 

Sie können jederzeit vor Tourbeginn von der Anmeldung zurücktreten. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen. Rücktrittskosten können wie folgt berechnet werden: Bis 4 Wochen vor Tourbeginn 10 % des Reisepreises. Zwischen 4 und 2 Wochen vor Tourbeginn 50 % des Reisepreises. Innerhalb 2 Wochen vor Tourbeginn 75 % des Reisepreises. Bei Nichtantritt der Tour ist der volle Reisepreis zu zahlen.

 

Rücktritt durch den Veranstalter: Wir können den Reisevertrag jederzeit kündigen, wenn die Durchführung der Tour nachhaltig gestört wird, bis eine Woche vor Tourbeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird oder die Durchführung der Tour durch äußere Bedingungen (insbesondere Wetter) nicht möglich ist.

 

 

Haftung:

 

Als Reiseveranstalter haften wir für die sorgfältige Organisation und Durchführung der Tour, die gewissenhafte Auswahl und Überwachung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung und die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistung. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die auf eigenes Verschulden zurückzuführen sind. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Wir haften nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Allgemeines: Pass-, Zoll-, Devisenbestimmungen u.ä. muss der/die Teilnehmende eigen-verantwortlich einhalten. Eine umfassende Versicherung für die jeweilige Reise obliegt dem/der Teilnehmenden.